/sites/default/files/ZAB_LER_170505_aussen_tag_cam01_.jpg


Großer Komfort auf kleinem Raum

Die Arbeitswelt wird immer schnelllebiger und dezentralisierter: heute London, nächsten Monat Amsterdam. Und vielleicht für das neue Projekt nach Berlin? Die deutsche Hauptstadt ist jedenfalls bestens auf Neuankömmlinge vorbereitet. Moderne Mikroapartments wie zum Beispiel in der Lehrter Straße ermöglichen internationalen Bewohnern ein komfortables Wohnen auf intelligent gestaltetem Raum.

Kurzzeit-Wohnung statt Hotel

Viele Unternehmen setzen heutzutage auf projektbezogenes Arbeiten: Hochqualifizierte Mitarbeiter werden rund um den Globus eingesetzt, jeweils für einige Monate. Dann wartet ein neuer Einsatzort mit neuen Aufgaben auf sie. Doch was für die Arbeit ideal ist, kann in puncto Unterbringung Probleme verursachen – falls nicht genug flexibler Wohnraum zur Verfügung steht. Für einen mehrmonatigen Aufenthalt sind Hotels wenig geeignet: zu teuer, zu anonym, zu wenig Privatsphäre. Ein klassischer Mietvertrag hingegen hat oft eine Mindestmietdauer. Zudem muss für jede neue Wohnung ein Umzug geplant oder notwendige Möbel und Geräte angeschafft werden. Die Lösung: Wohnen auf Zeit in hochwertig möblierten und gemütlichen Mikro-Apartments mit einem optimalen Flächenzuschnitt. Die Wohneinheiten verbinden den Komfort der eigenen vier Wände mit einer hohen vertraglichen Flexibilität. Ausgestattet mit Schiebewänden, beweglichen Raumteilen wie Regalen oder sogar einem ausfahrbaren Glaserker, zeigen sie, wie auf wenig Raum hohe Lebensqualität entstehen kann. Auf die Annehmlichkeiten eines Hotels muss der Bewohner trotzdem nicht verzichten – meist sind attraktive Serviceangebote im Preis inbegriffen.

 

Ein Hochhaus in der Lehrter Straße wird zum Vorreiter

In Berlin-Mitte setzt ein gemeinsames Projekt der Zabel Property AG mit der Groth Gruppe bald Akzente: Verteilt auf ein Sockelgebäude und ein 17-stöckiges Wohnhochhaus entstehen in der Lehrter Straße zurzeit 266 Mikroapartments als Eigentumswohnungen, die auf eine internationale Käuferschaft ausgelegt sind. Die Apartments werden in drei Größen von 22 bis 51 Quadratmetern möbliert und optional angeboten und sind mit Küche und Bad ausgestattet. Der Wohnraum wird durch einen Co-Working-Space ergänzt und ist auch für Bewohner ohne deutsche Sprachkenntnisse geeignet. Egal ob es darum geht, ein Paket entgegenzunehmen oder eine Besorgung zu erledigen: Ein englischsprachiger Concierge-Service steht für den gesamten Komplex kostenfrei zur Verfügung. Die neuen Wohnkonzepte lohnen sich dabei nicht nur für die internationale Interessenten. Als Kapitalanlage sind Mikroapartments eine attraktive Alternative und bieten aufgrund der großen Nachfrage ein stabiles Renditepotenzial.

 

 

Bilder und Bildrechte:

Titelbild: Unverbindliche Visualisierung des Hochhauses in der Lehrter Straße © Zabel Property

Bild links: Unverbindliche Visualisierung des Hochhauses in der Lehrter Straße © Zabel Property